5.Spieltag F-/E1-Junioren, 4.Spieltag E2-/C-Junioren Saison 2017/2018

F-Junioren

SpG Zehlendorf Zühlsdorf – 1.FV Eintracht Wandlitz III 1:8

Tor für die SGZZ: Wayne

Im letzten Heimspiel der Hinrunde empfingen unsere F-Junioren den 1.FV Eintracht Wandlitz III. Was für ein Wetter? Die Gäste aus Wandlitz brachten schönes Fussballwetter mit. Zum letzten Heimspiel sollten 3 Punkte her und somit ein Danke Schön an unsere Fans gesendet werden. Das Spiel begann mit einen Eifer des Siegen wollens von beiden Seiten. Anpfiff: 2 Minute, Tor für Wandlitz. In der 6 Minute der Ausgleich. Toll !
Es folgte das 2:1 für Wandlitz sowie ein Pfostenknaller gleich für uns. Was für ein Start!
Die Partie wurde ruhiger und Wandlitz schaffte durch einen Doppelschlag in der 15. und 16. Minute ein aus Wandlitzer Sicht verdientes 4:1. Es war aber alles noch offen.
Nach der Pause hatte der Gegner sich sehr gut auf unsere Stürmer eingestellt und so schlug die Stunde unserer Abwehrspieler. In der erste Halbzeit manchmal überrascht, erkannte man mit einer gewissen Selbstsicherheit in der 2.Halbzeit, das man durch läuferischen Einsatz den Gegner am Tore schießen hindern konnte. Dennoch mussten wir vier Gegentore im 2.Abschnitt hinnehmen. 8:1 hieß es am Ende für unsere Tabellennachbarn aus Wandlitz.
Aber es geht weiter mit Training und dann „Auf nach Mühlenbeck“

 

E1-Junioren

SpG Zehlendorf Zühlsdorf I – Oranienburger FCE III 15:2

Torfolge: 1:0 Max (3.Min), 2:0 Carlos (7.Min), 3:0 Marian (9.Min), 4:0 Max (12.Min), 5:0 Paul (15.Min), 6:0 Max (20.Min), 6:1 (23.Min), 7:1 Max (25.Min), 8:1 Max (30.Min), 9:1 Max (32.Min), 10:1 Paul (34.Min), 11:1 Marian (40.Min), 11:2 (41.Min), 12:2 Max (42.Min), 13:2 Paul (44.Min), 14:2 Marian (46.Min ), 15:2 Tobias (50.Min)

Nach holprigem Saisonstart empfingen unsere E1-Junioren den Oranienburger FCE III. Vermeintlich leichte Gegner werden meist unterschätzt und man geht anders in ein Spiel als gegen vermeintlich starke Gegner. Aber unsere Jungs ließen von Beginn an spüren, wer unbedingt die drei Punkte heute mit nach Hause nehmen will. Über die gesamte Spielzeit war unsere E1 spielbestimmend und ließ dem Gast kaum Freiraum zur Spielentfaltung. Die Oranienburger konnten nur reagieren, kamen nur gelegentlich zu Chancen und mussten sich am Ende mit 2:15 geschlagen geben. Ein deutlicher und hochverdienter Sieg unserer 1.Mannschaft.

 

E2-Junioren

SpG Zehlendorf Zühlsdorf II – SG Blau-Weiß Leegebruch II 9:0

Torfolge: 1:0 Finn Ole (2.Min), 2:0 Pascal (3.Min), 3:0 Lenny (16.Min), 4:0 Lenny (19.Min), 5:0 Pascal (26.Min), 6:0 Pascal (28.Min), 7:0 Pascal (32.Min), 8:0 Finn Ole (33.Min), 9:0 Lenny (34.Min)

Nach der denkbar knappen und unglücklichen Niederlage in Hennigsdorf empfingen unsere E2.Junioren die zweite Vertretung der SG BW Leegebruch. Gut gelaunt in der Kabine, warnten die Trainer vor dem gefühlt schwächeren Gegner und einer leichten Überheblichkeit. Konzentriert ging man ins Spiel, zeigte gute Spielzüge und wir konnten bereits nach drei Minuten mit 2:0 in Führung gehen. Das brachte Sicherheit, das Spiel verflachte aber etwas und die Chancen wurden nicht mehr deutlich ausgespielt. Eventuell lag das aber auch an einer kurzen Spielunterbrechung, da die Feuerwehr in unmittelbarer Nähe des Platzes eine Baumfällung durchführen musste. Nach einer Viertelstunde konnte sich das Team aber wieder fangen und zeigte bis zur Pausenführung von 4:0 sehr ansehnlichen Fussball. Auch in der zweiten Halbzeit waren wir spielbestimmend, der Gast konnte die selten auftretende Unsicherheit in unser Hintermannschaft nicht ausnutzen. Am Ende gewannen wir das Spiel verdient mit 9:0. Einen großen Dank an die anwesenden Fans und Zuschauer, die trotz des durchwachsenen Wetters den Weg zum Sportplatz schafften.

 

C-Junioren

SpG Zehlendorf Zühlsdorf – 1.FC Finowfurt 2:4

Torfolge: 0:1 (2.Min), 0:2 (20.Min), 0:3 (28.Min), 1:3 Dominik (38.Min), 1:4 (40.Min), 2:4 Justin (51.Min)

Am vergangenen Sonntag empfingen unsere C-Junioren den 1.FC Finwofurt. Im Spiel sah man unseren Jungs in der ersten Halbzeit an, daß sie von der körperlichen Überlegenheit des Gegners beeindruckt waren! Der Abstand zum Gegner war oft zu groß, so das sich die Finower einige Chancen erspielen konnten. Zur Halbzeit stand es 3:0 für den Gast.
In der zweiten Halbzeit ein anderes Spiel. Enger am Gegner und mit mehr Lauf- und Kampfbereitschaft drückte man den Gegner immer weiter in seine eigene Hälfte zurück und erspielte sich einige gute Chancen die auch zwei mal genutzt wurden. Nach einer starken zweiten Halbzeit , in der unsere Jungs gesehen haben, daß man mit Kampf auch gegen körperlich stärkere Gegner bestehen kann, verloren wir zwar mit 2:4,aber man hat gesehen, daß man solche Spiele gewinnen kann, wenn man von der ersten Minute an nicht nur spielt sondern auch kämpft!

2017-10-09T12:40:21+00:00

Leave A Comment

*