Halbzeit: 0:1

Endstand: 0:1

Torfolge: 0:1 Paul (25.Min)

Spitzenspiel in Storkow. Erster gegen Zweiter. Bestes Fussballwetter.

Das Spiel der Spiele? Ja, das war es für die Kids. Sie wussten, worum es geht und was sie heute schaffen können. Und dementsprechend aufgeregt waren sie auch alle. Bis auf einer, aber dazu später mehr. Trotz Musik und Lockerheit der Trainer in der Kabine lag die Nervosität und Anspannung in der Luft. Alle waren ziemlich aufgeregt und in der Kabine der Gastgeber war es sicher ähnlich. Leider musste dann Melinda noch kurzfristig absagen. Die Jungs wollten heute die Entscheidung und so gingen sie auch ins Spiel. Von Beginn an bauten wir Druck auf und versuchten mit schnellen direkten Pässen vor das Tor der Gastgeber zu kommen. Die Kids waren immer noch sehr nervös, keiner wollte einen Fehler machen und sie wirkten etwas gehemmt. Es ergaben sich weiterhin Chancen für uns, aber die erste gefährliche Aktion hatte der Gastgeber aus Storkow. Ein Durcheinander in unserem Strafraum nutzte der Storkower Stürmer, traf aber zu unserem Glück nur den Pfosten. Im weiteren Verlauf versuchten wir viel über die Aussen zu kommen, aber auf links und rechts standen gute Verteidiger, an denen wir nur schwer vorbei kamen. Kamen wir zum Abschluß, vereitelte der sehr gut aufgelegte Torwart der Gastgeber unsere zahlreichen Chancen. Um etwas frischen Wind und Unbekümmertheit ins Spiel zu bringen, kam in der 23.Minute Paul für Mark. Nach einem Einwurf der Storkower, der auf unserer rechten Abwehrseite von Kolja erfolgreich unterbunden werden konnte, entwickelte sich nach einem Zuspiel von Charlie auf Paul ein schneller Angriff über links, bei dem sich Paul gegen drei Gegenspieler durchsetzte, das Foul eines Gegners nicht annahm und praktisch im Fallen von der linken Strafraumgrenze mit einem beherzten Schuss den Ball hoch im langen Eck zum 1:0 versenkte. Großer Jubel und ein Zeichen, mit dem Halbzeitpfiff in Führung zu gehen.

Halbzeit: 1:0 aus unserer Sicht. Runterkommen, durchatmen, trinken. Wir waren am Drücker und im Vorteil und die Trainer erhofften sich mehr Spielraum für uns, da Storkow nun was machen musste.

Und das machten sie auch, aber wir konnten die Freiräume nicht nutzen. Zu Beginn der zweiten Halbzeit waren die Gastgeber wie ausgewechselt. Sie versuchten alles, gingen ein hohes Risiko und drückten uns immer weiter in unsere Hälfte und in unseren Strafraum. Schwerstarbeit für unser Team, alle mussten mit ran und verteidigen. Wir konnten uns nur sehr selten mit schnellen Kontern befreien, aber das erlösende 2:0 wollte einfach nicht fallen. Der Torwart der Storkower vereitelte jede unserer Chancen, zu hektisch waren wir im Abschluss. Es ergaben sich immer wieder Chancen für die Storkower, die besonders bei Ecken gefährlich wurden und unserer Abwehr und unserem Torwart alles abverlangten. Ein Torerfolg für die Gastgeber wäre verdient gewesen, sie investierten sehr viel und hatten Glück, dass wir unsere Konterchancen nicht erfolgreich abschliessen konnten. Am Ende hielt unser Abwehrbollwerk und mit dem Schlusspfiff brach die Freude aus den Jungs heraus. Ein knapper, verdienter, aber auch etwas glücklicher Sieg.

Ein spannendes und packendes Spiel, eine geschlossene Mannschaftsleistung, ein unbekümmerter Torschütze und eine solide Abwehrleistung in der zweiten Hälfte. Ein verdienter Erfolg und über die gesamte Saison gesehen hat sich das Team den Staffelsieg mehr als verdient.

Vielen Dank an die zahlreichen Zuschauer und Fans, die uns lautstark und tatkräftig am Seitenrand unterstützten.