12.Spieltag TuS Sachsenhausen II (E)

Halbzeit: 0:5

Endstand: 0:8

Torfolge: 0:1 Nico (3.Min), 0:2 Nico (9.Min), 0:3 Mark (10.Min), 0:4 Mark (12.Min), 0:5 Moritz (20.Min), 0:6 Nico (35.Min), 0:7 Mark (36.Min), 0:8 Mark (38.Min)

Auswärtsspiel in Sachsenhausen, drei Punkte angestrebt und am Ende deutlich und hochverdient gewonnen. Die Mannschaft war angespannt, aber auch hoch motiviert. Sie wollte heute unbedingt gewinnen und ein schönes Spiel zeigen. Von Beginn an zeigten die Jungs, wo es heute hingehen soll. Man konnte bereits in den ersten Minuten erkennen, dass sie die Übungen aus den vergangenen Trainingswochen umsetzen wollen und auch können. So konnte Nico in der 3.Minute das 1:0 erzielen. Nach einer gelungenen Kombination über Charlie, Mark und Moritz kam der Ball über den auf halbrechts laufenden Nico, der mit einem schönen Schuß das Tor erzielte. Und auf der Führung wurde sich nicht ausgeruht und wir bauten weiter Druck auf. Das wohl schönste Tor des Spiels konnte dann Nico in der 9.Minute erzielen. Nach einem eindrucksvollen Passlauf mit einigen Doppelpässen von Charlie aus der Abwehr heraus über Mark, Moritz und Nico konnte dieser sehenswert und erfolgreich zum 2:0 abschließen. Ein Tor mit Aha-Effekt, die Zuschauer waren begeistert und selbst der Trainer der Gastgeber zeigte sich beeindruckt. Der folgende Anstoß der Gastgeber konnte abgefangen werden und mit einem Weitschuss aus dem Mittelfeld erzielte Mark in der 10.Minute das 3:0. Diese drei Tore beruhigten unsere Jungs und brachten deutlich mehr Sicherheit in unser Spiel. Nach einem weitem Einwurf von Kolja auf Mark hämmerte dieser den Ball in der 12.Minute aus zentraler Position in das rechte obere Eck, keine Chance für den Torhüter, an diesen platzierten Schuss zu kommen. 4:0. Der Gegner war sichtlich geschockt, man hatte sich das so sicher nicht gedacht. Doch wir waren drückend überlegen und ließen der TuS kaum eine Chance. In der 20.Minute erzielte dann Moritz im Nachsetzen das 5:0, Mark traf vorher mit einem Schuss aus der zweiten Reihe den Pfosten und Moritz war schneller am Ball als die Abwehrspieler der Gastgeber.

Halbzeit: 5:0. Viel musste ich nicht sagen, ein Spielverlauf nach unseren Vorstellungen und eine überzeugende Leistung der Mannschaft. Ruhig und konzentriert weiter spielen und noch ein paar Tore machen. Charlie musste verletzungsbedingt aus dem Spiel, mit Kolja und Ilias auf den Außen waren wir aber auf der sicheren Seite.

Auch in der zweiten Hälfte ließen die Jungs keinen Zweifel daran, wer die spielbestimmende Mannschaft auf dem Platz war. Nach einem gelungen und platzierten Pass in die Tiefe auf Nico konnte der sich im Sprintduell durchsetzen und in der 35.Minute mit einem Schuß von rechts ins Lange Eck das 6:0 erzielen. Kurze Zeit später sollte dann der Gastgeber die Chance erhalten, per Strafstoß den Anschlusstreffer zu erzielen. Nach einem Zweikampf im Strafraum und dem Körpereinsatz von Kolja pfiff der Schiedsrichter und zeigte auf den 9m Punkt. Eine harte Entscheidung, aber bei dem Spielstand gab es keine Veranlassung, beim sonst gut pfeifenden Schiedsrichter nachzufragen. Der fällige Strafstoß konnte aber nicht verwandelt werden und ging knapp am linken Pfosten vorbei. Die Sachsenhausener Spieler haderten noch mit der vergebenen Chance, da führte der schnelle Abstoss von David zu einem Konter, den Mark in der 36.Minute erfolgreich zum 7:0 abschließen konnte. Kurz vor seiner Auswechslung in der 38.Minute konnte Mark dann seinen vierten Treffer erzielen. Das Zuspiel kam über einen Pass von Nico auf Moritz, der den Ball sofort auf Mark ablegte, der zum 8:0 traf. Eine Chance der Gastgeber konnte der kurz zuvor eingewechselte Torhüter Fynn durch schnelles Herauslaufen vereiteln. Die eingewechselten Spieler Melinda und Johannes fügten sich nahtlos in unser druckvolles Spiel ein und hatten auch die Möglichkeit, den Spielstand zu erhöhen. In der Schlussphase gab sich der Gastgeber mehr oder weniger auf, es ergaben sich für uns noch zahlreiche Chancen, die aber nicht verwertet werden konnte. Hier wollte irgendwie jeder noch ein Tor machen, und dabei wurde dann oft der besser stehende Mitspieler übersehen. Aber auch diese Möglichkeiten sollen die Spieler bei einem Spielstand von 8:0 haben und in einem engeren Spiel hätten wir sicher mehr Übersicht gehabt und die sich ergebenden Chancen besser genutzt.

Ein beeindruckendes Spiel, in der Höhe völlig verdient gewonnen. Die zahlreichen mitgereisten Zuschauer sahen schöne Tore und eine spielfreudige Mannschaft der SGZZ.

2016-04-20T08:03:04+00:00

Leave A Comment

*