13.Spieltag Nachwuchsteams (F1+F2+D)

SpG Zehlendorf Zühlsdorf I – SpG Falkenthal/Liebenwalde/Löwenberg 

Halbzeit: 2:1

Endstand 3:2

Torfolge: 1:0 Jan (12.Min), 2:0 Jan (14.Min) 2:1 (16.Min), 3:1 Paul (29.Min), 3:2 (31.Min)

Die F1 hatte am Freitag den Tabellenzweiten SG Falkenthal/Liebenwalde/Löwenberg zum Spitzenspiel zu Gast. Und das Spiel hatte den Namen Spitzenspiel mehr als verdient. In einem spannenden und ausgeglichenen Spiel konnte sich unsere F1 vor zahlreichen Zuschauern am Ende mit 3:2 durchsetzen und den ersten Tabellenplatz verteidigen. Beide Teams zeigten ein klasse Spiel mit guten Torchancen auf beiden Seiten und intensiv geführten Zweikämpfen. Es war ein ausgeglichenes Kräfteverhältnis, eine sehr faire Partie und eine überzeugende und sachliche Schiri-Leistung. Auch ein Unentschieden war möglich und selbst ein Sieg der Gäste wäre verdient gewesen.

SpG Zehlendorf Zühlsdorf II – SG Schönfließ

Halbzeit: 0:6

Endstand: 0:13

Im zweiten Spiel empfing unsere F2 den ungeschlagenen Tabellenführer aus Schönfließ. Ein schwerer Gegner, der nur sehr wenig zuließ. Trotz drückender Überlegenheit gab sich unsere F2 nie auf und konnte sich auch einige Torchancen erspielen. Ein Torerfolg blieb dem Team leider verwehrt. Der Gast aus Schönfließ nutze seine Überlegenheit eiskalt aus und erzielte fast aus jeder Chance ein Tor. Allerdings muss ich hier in Frage stellen, ob man wirklich bei einem zwischenzeitlichem Ergebnis von 8:0 dann unbedingt den eigenen Torwart der Gäste mit vor das Tor der SGZZ stellen muss? Der Sieg von Schönlein ging in der Höhe aber in Ordnung.

1.SV Oberkrämer – SpG Zehlendorf Zühlsdorf (D)

Halbzeit: 3:1

Endstand: 10:2

Torschützen für die SGZZ: 1:1 Moritz (1.Min), 3:2 Justin (32.Min)

Die D-Junioren reisten zu ihrem Auswärtsspiel gegen den 1.SV Oberkrämer nach Vehlefanz. Auf dem für uns ungewohnten Kunstrasen entwickelte sich in Hälfte eins ein ausgeglichenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. In die Pause ging es mit einem 1:3 Rückstand und direkt nach Wiederanpfiff konnten die Jungs auf 2:3 verkürzen. Leider wurde die Wende im Spiel nicht geschafft und der Gastgeber zog danach schnell 6:2 davon. Am Ende unterlagen unsere Jungs mit 10:2.

 

2016-04-11T07:20:58+00:00

Leave A Comment

*