8.Spieltag Oranienburger FCE III (E)

Halbzeit: 3:3

Endstand: 9:6

Torfolge: 0:1 (6.Min), 0:2 (8.Min), 0:3 (10.Min), 1:3 Mark (12.Min), 2:3 Nico (13.Min), 3:3 Moritz (18.Min), 4:3 Nico (26.Min), 5:3 Moritz (33.Min), 6:3 Moritz (37.Min), 7:3 Moritz (39.Min), 8:3 Nico (40.Min), 9:3 Lucas (41.Min), 9:4 (42.Min), 9:5 (45.Min), 9:6 (46.Min)

Erfolgreicher Rückrundenstart, weiter um die Meisterschaft mitspielen, dass hatte sich das Team vorgenommen und eifrig und motiviert trainiert. Der erste Spieltag der Rückrunde konnte kaum erwartet werden und etwas nervös gingen sie dann ins Spiel gegen den Gast aus Oranienburg. Wir hatten uns viel vorgenommen und wollten den Gästen von Beginn an unser Spiel aufdrücken. Doch es lief genau anders herum, so wie wir beginnen und spielen wollten, so spielten die Oranienburger. Schnelles und sicheres Passspiel, Zweikampfstärke und konzentriertes Spiel nach vorne, und so kassierten wir in der 7.Minute das 0:1. Ein Angriff der Gäste, ein Gegner, der nicht gestellt wurde, ein Schuss aus der zweiten Reihe, unhaltbar für unseren Torwart. Und die Gäste machten so weiter, und bereits in der 9.Minute kassierten wir das 0:2. Ein Abstoß vom gegnerischen Torwart rutschte durch unsere an der Mittellinie stehende Abwehr und die Gäste schalteten schneller. Der Spieler lief allein auf unseren Torwart zu und schob sicher zum 0:2 ein. Und wiederum ein ungehinderter Schuss aus der zweiten Reihe markierte in der 10.Minute das 0:3. So hatten wir uns den Spielverlauf nicht vorgestellt, auch hätten wir das von den Gästen nicht erwartet. Drei Chancen, drei Tore, effektiver kann man nicht spielen. Wir taten uns extrem schwer, ins Spiel zu finden, geschweige denn, unser Spiel zu machen. Aber in der 12.Minute konnten wir nach einem Pass in die Tiefe von Moritz auf Mark endlich den Anschlusstreffer zum 1:3 erzielen. Und direkt im Anschluss konnten wir das 2:3 erzielen. Nach einem Einwurf von Charlie zurück auf Lucas spielte der den Ball lang auf Nico, der erfolgreich abschließen konnte. Jetzt waren wir wieder dran und die Jungs machten weiter und wollten unbedingt den Ausgleich erzielen. Der gelang uns dann in der 18.Minute. Mit einem sehenswerten Schuss aus der zweiten Reihe konnte Moritz den gegnerischen Torhüter überwinden. Und so gingen wir nach 0:3 Rückstand mit einem 3:3 in die Halbzeitpause. Abgesehen von den ersten 10 Minuten eine tolle Halbzeit, die Truppe zeigte Moral und Ehrgeiz und konnte verdientermaßen den Ausgleich erzielen.

Halbzeitstand: 3:3, kurze, sachliche und ruhige Ansage der Trainer. In der zweiten Hälfte versuchen, dass Spiel zu machen und den Gegner nicht zum Zuge kommen lassen.

Und das Team legte los wie die Feuerwehr und konnte direkt nach Wiederanpfiff durch einen Schuß aus halbrechter Position von Nico mit 4:3 in Führung gehen. Jetzt haben wir endgültig das Spiel gedreht und waren am Drücker. In der 33.Minute konnte Moritz einen Abstoß abfangen und schoß flach in die rechte Ecke zum 5:3 ein. Und in der 37.Minute konnte wieder Moritz dann das 6:3 erzielen. Nach einem Abstoß vom Gästetorhüter konnte sich Moritz den Ball erkämpfen und den Treffer markieren. Und wir machten weiter Druck und spielten auf ein Tor. In der 39.Minute konnte sich Mark über links sehr eindrucksvoll durchsetzen und Moritz bedienen, der erfolgreich zum 7:3 abschließen konnte. In der 40.Minute konnte Nico dann wieder von halbrechts das 8:3 erzielen.  In der 41.Minute erzielte Lucas mit einem Schuss von der Mittellinie das 9:3. Der Schuß war nicht mal scharf geschossen, aber er ging an Mitspielern und Gegner vorbei und war vom Torhüter sehr spät zu sehen. So landete der Schuß ohne eine weitere Berührung in der linken unteren Ecke. In den letzten Minuten des Spiels ließen es die Jungs dann etwas schleifen und es kam zu Unachtsamkeiten und Abwehrfehlern. So konnten unsere Gäste noch drei weitere Tore zum 9:6 Endstand erzielen. Beim 9:4 spielten wir uns unzählige Male den Ball im Strafraum hin und her, anstatt den Ball sauber zu klären. So wurde der Ball verloren und wieder war es ein Schuss aus der zweiten Reihe, der im Tor landete. Nach Stellungsfehlern und individuellen Fehlern in der Abwehr fielen dann noch die beiden Treffer zum 9:5 und 9:6.

Ein tolles Spiel mit vielen Toren, tolle Unterhaltung für die Fans und Zuschauer. Die ersten 10 Minuten liefen nicht nach unseren Vorstellungen, aber die Truppe zeigte Moral und Einsatz, konnte in der ersten Hälfte den Ausgleich erzielen und spielte eine starke zweite Halbzeit. Eine geschlossene, starke Leistung der Mannschaft, die sich nach dem Rückstand nicht aufgab und alles gab, um das Spiel zu drehen.

Vielen Dank an die zahlreichen Zuschauer und Fans an der Seitenlinie.

 

2016-03-09T10:08:20+00:00

Leave A Comment

*