5.Spieltag TSG Grüneberg (E)

Halbzeit: 0:8

Endstand: 1:13

Torfolge: 0:1 Mark (2.Min), 0:2 Mark (6.Min), 0:3 Moritz (8.Min), 0:4 Nico (9.Min), 0:5 Mark (11.Min), 0:6 Moritz (16.Min), 0:7 Mark (20.Min), 0:8 Moritz (24.Min), 0:9 Moritz (29.Min), 0:10 Mark (30.Min), 0:11 Nico (31.Min), 1:11 (43.Min), 1:12 Moritz (46.Min), 1:13 Nico (49.Min)

Unser heutiges Auswärtsspiel führte uns nach Grüneberg gegen die TSG Fortuna. Eine unbekannte Mannschaft, gegen die wir noch nie gespielt hatten. Daher waren sie auch schwer einzuschätzen. Die Jungs wollten natürlich gewinnen und im fünften Spiel den fünften Sieg erzielen. Mit einer leicht veränderten Aufstellung gegenüber dem Spiel gegen Sachsenhausen ging es auf den Platz. Volle Konzentration von Beginn an und dem Gegner unser Spiel aufzwingen und viel Laufarbeit wurde von unseren Trainern verlangt.

Rasant ging es los und bereits in der 2.Minute konnte Mark das 1:0 erzielen. Der Ball kam über Nico und Moritz wieder zu Nico, der direkt auf das Tor schoss. Der Torhüter der Gastgeber konnte den Ball nur prallen lassen und im Nachsetzen kam Mark schneller an den Ball und erzielte das Tor. Unsere Mannschaft entwickelte ein druckvolles Spiel mit vielen schnellen Pässen und nach einer schönen Kombination aus der Abwehr heraus kam Moritz über links und schickte Mark mit einem steilen Pass direkt aufs Tor. Mit einem flachen Schuss in die linke Torecke erzielte Mark in der 6.Minute das 2:0. In der 8.Minute kam diesmal Mark über links mit einem schnellen Vorstoß bis zur Grundlinie durch, passte nach innen auf Moritz, der per Direktabnahme das 3:0 erzielte. Der folgende Anstoß der Gastgeber konnte abgefangen werden und nach einem halbhohen Zuspiel von Moritz in den Strafraum erzielte Nico per Volleyschuss in der 9.Minute das 4:0. Die Grüneberger Mannschaft war sichtlich überrascht von unserem schnellen Spiel und konnten dem kaum etwas entgegensetzen. Vereinzelte Angriffsaktionen der Gastgeber  konnte unsere gut stehende Abwehr verhindern. In der 11.Minute erzielte Mark seinen dritten Treffer zum 5:0. Nach einem Zuspiel von Nico schon er von der rechten Strafraumecke direkt ins Tor. Die Jungs haben sich mit einem beeindruckenden Spiel bereits nach 11 Minuten einen deutlichen Vorsprung herausgespielt, hatten aber noch nicht genug. In der 16.Minute erzielte Moritz das 6:0. Ein Durcheinander im Strafraum der Gastgeber und energische Versuche von Mark und Moritz brachten für Moritz die Chance, den Ball im Tor zu versenken. Bis dahin hatte unser Torwart David kaum etwas zu tun, aber es gibt Situationen, in denen man blitzschnell hellwach sein muss. Einen schnellen Angriff der Grüneberger konnte David im Herauslaufen unterbinden und brachte den Ball wieder nach vorn. Der Ball kam zu Mark, der mit dem Rücken zum Grüneberger Tor stand. Ballannahme, schnelle Drehung und ein direkter Abschluss machten Mark in der 20.Minute zum Torschützen zum 7:0. Und Mark gab auch die Vorlage für Moritz, der in der 24.Minute zum Halbzeitstand von 8:0 traf.

Halbzeit: 8:0 für die SGZZ. Ruhige Ansprache der Trainer, die trotz alle dem noch einige Fehler und dies den Jungs mitteilten. Und sie sollen weiter das Spiel machen, zeigen, dass wir noch nicht genug haben.

Die zweite Hälfte begann von uns wieder enorm druckvoll und zielstrebig. Moritz wollte nachlegen, hat er doch in letzter Zeit so einige guten Chancen nicht nutzen können. In der 29.Minute erzielte er mit einem satten Schuss von der Strafraumgrenze das 9:0. Das 10:0 durch Mark in der 30.Minute und das 11:0 durch Nico in der 31.Minute waren so schnell herausgespielt, das der Gegner nicht wusste, wie ihm geschah. Nun war auch die Zeit für unsere Einwechselspieler. Die Wechsel um die 40.Minute herum konnte der Gast zum Anschlusstreffer zum 1:11 in der 41.Minute nutzen. Ein schneller Flügellauf über unsere linke Seite, eine schöne Flanke und eine saubere Ballannahme und Schuf des Grüneberger Stürmers brachte die Gastgeber zum Ehrentreffer. Ein schön herausgespieltes Tor, dass muss und kann man neidlos anerkennen. In der 46.Minute erzielte Moritz seinen fünften Treffer zum 12:1 und in der 49.Minute konnte Nico zum 13:1 einsetzen. Ein langer und hoher Ball aus unserer Abwehr kam weit in die gegnerische Hälfte, der Torhüter der Grüneberger kam aus seinem Tor uns stürmte zum Ball, ebenso Nico. Nico war eine Fussspitze schneller am Ball, spitzelte den Ball am Torwart vorbei und schon ins Tor.

Ein tolles Spiel mit schnellen und direkten Ballkombination bereiteten dem Gegner viel Laufarbeit und einen konditionellen Kraftakt. Im weiteren Spielverlauf wurde der Gast immer müder und konnte nur einen Angriff setzen, aus dem der gut herausgespielte Ehrentreffer gelang. Der Torhunger unserer Mannschaft war heute groß und das Spiel konnte deutlich gewonnen werden.

 

_DSF4823 _DSF4824 _DSF4825 _DSF4826

2017-11-20T16:40:54+00:00

Leave A Comment

*