1.Spieltag Oranienburger FCE III (E)

Halbzeit: 0:7

Endstand: 1:11

Torfolge: 0:1 Mark (1.Min), 0:2 Kolja (8.Min), 0:3 Moritz (9.Min), 0:4 Nico (17.Min), 0:5 Mark (21.Min), 0:6 Mark (22.Min), 0:7 Moritz (24.Min), 0:8 Moritz (28.Min), 0:9 Nico (35.Min), 1:9 (36.Min), 1:10 Nico (37.Min), 1:11 Moritz (41.Min)

Neue Saison, erster Spieltag, erstes Punktspiel. Und dann gleich nach Oranienburg. Den Jungs war schon etwas mulmig, gleich im ersten Spiel gegen den „Angstgegner“ anzutreten. Die Trainer hatten nur eine Woche Zeit, den Jungs die kleine Angst zu nehmen und im Training auf das erste Spiel einzustellen. Aber eine neue Saison bringt meistens auch neu aufgestellte Gegner und die vergangenen Spiele sollten vergessen werden und das Spiel als ganz normales Punktspiel betrachtet werden.

Den Empfang in Oranienburg beschreibe ich mal als sachlich und kühl, die Gastgeber fühlten sich ziemlich sicher, uns vom Platz zu fegen. In voller Konzentration auf uns und unser Spiel gingen wir auf den Kunstrasenplatz. „1, 2, 3, 4, Zehlendorf Zühlsdorf, das sind wir!“ hallte es über den Platz. Wir bekamen das Anstoßrecht und das Spiel begann, und rasant ging es los.

Direkt vom Anstoß weg konnte Mark nach einem steilen Pass zentral vorm Tor das 1:0 in der 1.Minute erzielen. Das war ein Start nach Maß und brachte gleich die nötige Ruhe und das Selbstvertrauen, welches wir für dieses Spiel brauchten. Der Gegner war sichtlich überrascht und in den ersten Minuten wie geschockt. So konnte in dieser eher schwachen Phase des Gastgebers Kolja in der 8.Minute mit einem satten Schuß aus der zweiten Reihe das 2:0 erzielen. Ein schönes Tor und ein Zeichen, dass wir nach dem 1:0 mehr wollten. In der 9.Minute konnte Moritz den Ball zum 3:0 im Tor versenken. Nach einer Ecke von Lucas konnte der Abwehrspieler nur nach außen klären. Der Ball landete wieder bei Lucas, der den Ball flach auf den zentral stehenden Moritz spielte und Moritz mit einer Direktabnahme den Ball ins Netz schoß. Das war der Start, den wir uns vorgestellt hatten. Ruhig und konzentriert spielten die Jungs ihr Spiel, gingen in die Zweikämpfe und konnten sich oft körperlich elegant durchsetzen. In der 17.Minute erzielte Nico das 4:0. Mark konnte sich auf links durchsetzen, spielte den Ball diagonal von links in die rechte Strafraumhälfte zu Nico, der wiederum den Ball im linken Eck am Torwart vorbei ins Tor brachte. Eine weitere Ecke in der 21.Minute wurde von Lucas in den Strafraum gebracht, die Abwehr konnte den Ball aber nicht kontrollieren und Mark erzielte in Abstaubermanier das 5:0. Der folgende Anstoß konnte bereits im Mittelfeld von Moritz erkämpft werden, der mit einem steilen Pass in die Gasse Mark bediente, der allein auf das Tor zulief und mit seinem Schuß zum 6:0 dem Torhüter keine Chance ließ. Den Halbzeitstand von 7:0 markierte Moritz nach einem sauberen Pass von Nico in der 24.Minute.

Halbzeitstand: 7:0 für die SGZZ, das war schon eine kleine Überraschung. Die Ansprache viel ruhig und sachlich aus, es gab Obst und Getränke. Weiter so, unser Spiel, unser Tag. Wir bestimmen das Tempo und den Spielverlauf. Es gab keine Gründe, etwas zu verändern.

Und es blieb auch in der zweiten Hälfte unser Spiel, wir waren spielbestimmend, aggressiver in den Zweikämpfen und zeigten ein schnelles und direktes Aufbauspiel. In wenigen Spielzügen waren wir vorm gegnerischen Tor. Mit einem schönen Schuß von halblinks erzielte Moritz in der 28.Minute das 8:0. Ein deutliches Zeichen, dass wir in Halbzeit Zwei nicht nachlassen oder das Spiel nicht mehr ernst nehmen. Der Gegner kam etwas stärker auf und konnte sich einige Chancen erarbeiten, die aber unsere heute sicher stehende Abwehr und der Torwart vereiteln konnten. In der 35.Minute wollte Mark ein weiteres Tor erzielen, scheiterte aber mit seinem strammen Schuß am Torwart. Dieser konnte den ball aber nur abprallen lassen und Nico konnte dann im Nachsetzen das 9:0 erzielen. Noch etwas abgelenkt durch den Torerfolg konnte der Gastgeber dann in der 36.Minute vom Anstoß weg das 1:9 erzielen. Der Spieler des OFC konnte ungestört und ungehindert durch unsere komplette Hälfte und Abwehr durchdribbeln und das Tor erzielen. Aber die Antwort folgte wiederrum nach dem Anstoß. Nach einer gelungenen Kombination von Moritz, Mark und Nico konnte Nico dann in der 37.Minute das 10:1 erzielen. Den Endstand zum 11:1 konnte dann Moritz in der 41.Minute setzen.

Ein toller Saisonstart mit einem überzeugenden Sieg. Eine geschlossene Mannschaftsleistung, schnelles und direktes Aufbauspiel und eine sichere Abwehr brachten uns heute den Sieg.

Vielen Dank an die mitgereisten Fans für die tolle Unterstützung.

2017-11-20T16:40:55+00:00

Leave A Comment

*