21.Spieltag – SG Löwenberg/Falkenthal/Liebenwalde

Halbzeit: 5:1

Endstand: 8:2

Torfolge: 1:0 Justin (1.Min), 2:0 Alois (4.Min), 3:0 Justin (18.Min), 4:0 Nico (19.Min), 5:0 Nico (21.Min), 5:1 (23.Min), 6:1 Nico (37.Min), 7:1 Justin (40.Min), 8:1 Nico (45.Min), 8:2 (46.Min)

Zum letzten Spiel der Saison empfingen wir heute die Mannschaft der SG Löwenberg/Falkenthal/Liebenwalde. Das Spiel war für uns noch einmal enorm wichtig, wir wollten unbedingt gewinnen und somit als Tabellenzweiter die Saison beenden. Der zweite Platz war das ausgesprochene Ziel der gesamten Mannschaft und nur mit einem Heimsieg im letzten Spiel können wir das erreichen. Die Jungs waren heiß auf das Spiel, die Trainer noch mehr 😉

Bestens motiviert und gut aufgestellt lief die Mannschaft auf den Platz, unser Mottospruch war heute lauter als sonst in der Saison. Volle Konzentration war angesagt, der Gast war schwer einzuschätzen. Wir gewannen die Platzwahl und der Gegner hatte Anstoß. Diesen konnte sich Nico direkt nach Anpfiff erobern, er setzte sich auf rechts gegen seinen Gegenspieler durch und passte den Ball zu Justin, der direkt abschloss und in der 1.Minute das 1:0 erzielte. Das war ein Start nach Maß. Wir setzten die Gäste weiter unter Druck, erspielten uns gute Chancen und in der 4.Minute konnte Alois das 2:0 erzielen. Nach einem gelungenen Spielaufbau über rechts durch Nico und Justin kam der Ball auf links zu Alois, der den Ball sicher im Tor versenkte. Dieser Spielstand brachte den Jungs Sicherheit, unsere Abwehr konnte sich immer mehr in das Offensivspiel einschalten und der Gegner wurde in seiner Hälfte gebunden. In der 18.Minute dann erzielte Justin das 3:0. Nach dem Thorben aus der Abwehr einen Pass auf Nico spielte, der sich über rechts wieder durchsetzte und den Ball zu Justin spielte. Dieser schoss von halbrechter Position den Ball am Torwart vorbei ins lange Eck. Direkt im Anschluss konnte Nico nach einem starken Solo in der 19.Minute das 4:0 erzielen. Die Gäste waren sichtlich überrascht und mit unserer starken Offensive zeitweise überfordert. Wiederum Nico erzielte in der 21.Minute das 5:0, nach dem er sich rechts den Ball erobern konnte und mit hohem Tempo nach innen zog und abschloss. In der 23.Minute kamen die Gäste zu ihrer ersten wirklichen Torchance und ein kollektiver Aussetzer führte dann zum 5:1 Anschlusstreffer. Die gegnerischen Stürmer konnten sich den Ball in aller Ruhe durch unsere Abwehrreihen spielen und zentral vorm Tor den Ball versenken. Ein klares Zuordnungsproblem in unserer Abwehr, jeder dachte, der andere macht das schon.

Halbzeit: 5:1, kurze Ansprache, weiter so und Druck machen.

Druck machte dann der Gegner zu Beginn der zweiten Hälfte. Der Trainer der Gäste wechselten seinen Torhüter und schob seine Abwehrreihe weit nach vorne. So waren immer 6 Feldspieler des Gastes in unserer Hälfte, sie hatten ja nichts zu verlieren. Mit diesem System kamen wir lange Zeit nicht klar und konnten uns kaum aus der eigenen Abwehr befreien. Der Gegner schnürte uns regelrecht ein und nur unserem starken Torhüter David und auch später Mika hatten wir es zu verdanken, dass wir keinen Gegentreffer kassierten. Panik und Unruhe brach in unseren Reihen aus, sehr überrascht waren die Jungs vom neuen System des Gastes. Wirklich befreien konnten wir uns nicht und nur durch schnelle Konter konnten wir wieder unsere Torgefahr zeigen. So konnte Nico in der 37.Minute das 6:2 erzielen, nach dem er alleine auf den Torhüter zulief und den Ball gezielt versenkte. Wiederum ein schneller Gegenstoß brachte für uns in der 40.Minute das 7:1 durch Justin. Das Spiel war mittlerweile ausgeglichen, der Gast hatte noch einige Chancen, die durch unsere Torhüter vereitelt wurden. In der 45.Minute konnte dann wieder Nico das 8:1 erzielen, nach dem Justin über links schnell nach vorne kam und Nico mustergültig bediente. Im Anschluss daran konnte dann der Gast aus Löwenberg in der 46.Minute den 8:2 Endstand erzielen.

Ein faires Spiel mit einer überragenden ersten Hälfte unserer Mannschaft. In der zweiten Hälfte kam der Gast noch einmal auf, und nur durch starke Torhüterleistungen konnten weitere Gegentore verhindert werden. Insgesamt eine sehr gute Mannschaftsleistung und im Resultat ein mehr als verdienter zweiter Tabellenplatz in der Saison 2014/2015.

Vielen Dank für die Unterstützung am Spielfeldrand durch zahlreiche Fans und Eltern. Auch die Männermannschaft des PSV Zehlendorf, die zum Training kam, mussten das ein oder andere Mal staunen, was die Jungs drauf haben.

 

2015-05-22T13:25:32+00:00

Leave A Comment

*