13.Spieltag – SV Glienicke III (E)

Halbzeit: 2:0

Endstand: 4:1

Torfolge: 1:0 Tjorven (9.Min), 2:0 Moritz (14.Min), 3:0 Moritz (28.Min), 3:1 (40.Min), 4:1 Timon (44.Min)

Stark ersatzgeschwächt mussten wir heute in unser erstes Heimspiel der Rückrunde gegen SV Glienicke III ran. Kurz vorm Spiel fiel dann auch noch unser Stürmer aus und die Trainer mussten komplett umstellen. So stand wieder eine Mannschaft auf dem Platz, die so noch nie gespielt hat und einer unserer Torhüter musste als Feldspieler auflaufen. Trotz der Umstellung und dem Fehlen von 6 Spielern dachten die Jungs wohl „das ist ja nur Glienicke“. Und genau so gingen sie auch ins Spiel. In den ersten Minuten war das Spiel fahrig, hektisch und ohne jede Spielidee. Es ergaben sich kaum Chancen, da der Ball in der Vorwärtsbewegung durch ungenaue oder schwache Pässe zu oft wieder verloren wurde. Eher zufällig entwickelte sich dann die Situation, aus der Tjorven in der 9.Minute das 1:0 erzielen konnte. Ein schwacher Schuß auf das Tor konnte der Torhüter der Gäste nur abprallen lassen, im Nachsetzen erzielte Tjorven dann sein 7. Saisontor. Das Spiel allerdings blieb schwach, Spielzüge waren im Ansatz zu erkennen, aber alles lief zu langsam, als ob die Jungs locker auslaufen. Keine Bewegung, keine schnellen Spielzüge vor das gegnerische Tor, alles Fehlanzeige. Kann man von Glück reden, dass Glienicke es nicht schaffte, selber ein Spiel zu machen? Glienicke war ungefährlich, unser Torwart hatte in der ersten Hälfte nichts zu tun. In der 14.Minute konnte sich dann Moritz mit einem schnellen Sprint endlich mal über links durchsetzen und mit einem schönen Linksschuß das 2:0 erzielen. Etwas Erleichterung machte sich breit. Von Glienicke war in der ersten Hälfte wenig zu sehen, die wenigen Möglichkeiten, bei denen sie über die Mittellinie kamen, ergaben sich nur aus Fehlern in unserem Spielaufbau. In der ersten Hälfte fehlte den Jungs jeglicher Biss und Motivation, eine Halbzeit zum Vergessen, schnell abhaken.

Halbzeitstand: 2:0, die Halbzeitansprache fiel dementsprechend aus, mehr möchte ich dazu nicht sagen.

In der zweiten Hälfte wurde das Spiel etwas besser, die Jungs wurden etwas mutiger und sicherer im Aufbau, aber es konnten kaum Chancen erspielt und verwertet werden. In der 28.Minute konnte wiederum Moritz mit einem schönen Drehschuß aus der zweiten Reihe das 3:0 erzielen. Danach plätscherte das Spiel so vor sich hin, es war nicht schön anzusehen. Glienicke schaffte es zu keiner Zeit, uns gefährlich zu werden. Bis zu 40.Minute. Unachtsamkeit und ein Schnitzer im Mittelfeld ergaben dann die eine Chance für Glienicke, die dann auch noch verwertet werden konnte. Der Angreifer der Gäste konnte ungehindert an all unseren Spielern vorbei alleine auf das Tor rennen und sicher abschließen. Ein Gegentor, was nicht hätte sein können. Unsere Spieler hatten dann wohl den Eindruck, dass könnte hier noch mal eng werden, denn nach dem 3:1 wurde unser Spiel wieder besser und wir erarbeiteten uns mit schönen Spielzügen weitere Chancen. Nach einem schönen Flankenlauf von Nico über rechts und einer scharfen Hereingabe direkt vor das gegnerische Tor konnte Timon in der 44.Minute den 4:1 Endstand erzielen. Der Torwart der Gäste wollte die Hereingabe abfangen, lag schon auf dem Boden, kam aber nicht an den Ball. Dafür Timon, der den Ball überlegt über den am Boden liegenden Torwart hob und den Ball unter die Latte „hämmerte“.

Das 4:1 war dann auch der Endstand eines Spiels, was schnell abgehakt werden muss. Das Fehlen vieler Spieler kann keine Entschuldigung für die anderen Spieler sein. Hier erwarten wir Trainer einfach mehr Biss und Einsatz.

 

 

 

2015-03-18T13:42:03+00:00

Leave A Comment

*