10.Spieltag – SG Löwenberg/Falkenthal/Liebenwalde (E)

Halbzeit: 1:3

Endstand: 3:4

Torfolge: 1:0 (2.Min), 1:1 Alois (10.Min), 1:2 Nico (17.Min), 1:3 Justin (25.Min), 2:3 (35.Min), 2:4 Lucas (46.Min), 3:4 (49.Min)

Unser letztes Punktspiel vor der Winterpause führte uns nach Löwenberg. Ein Flutlichtspiel. Es war trotzdem ziemlich dunkel auf dem Nebenplatz in Löwenberg. Wir wollten unbedingt mit einem Sieg in die Winterpause gehen, auch um den Anschluss an die vorderen Tabellenplätze zu behalten. Die Trainer mussten kurzfristig die Mannschaft etwas umbauen, da unser Rechtsverteidiger Thorben fehlte. Aber Lennart sollte seine Sache auf der Postion sehr gut machen.

Gut eingestellt und mutig wollten wir ins Spiel gehen, Sicherheit in der Abwehr und schnell auf das erste Tor gehen. Das erste Tor fiel dann auch in der 2.Minute, allerdings für den Gastgeber. Ein Freistoß aus dem halblinken Rückraum ging an der 2-Mann Mauer vorbei und unser Torwart hat den Ball zu spät gesehen, da ihm die Sicht versperrt war. Doch das Gegentor brachte uns nicht aus der Ruhe. Konzentriert und ruhig bauten wir unser Spiel auf und hatten den Gegner im Griff. Die schnellen Gegenzüge der Löwenberger wurden von unserer Abwehr gut verteidigt, besonders stark agierte hier Lennart, der jeden Ball auf seiner Seite ablief oder abwehrte und dabei noch sauber noch vorne spielte. Wir erspielten uns zahlreiche Torchancen, es war mittlerweile zum verzweifeln. Aber entweder war der Pfosten im Weg (Nico 8.Min, Justin 10.Min) oder der Ball ging knapp vorbei (z.B. Moritz 7.Min). In der 10.Minute dann endlich der ersehnte Ausgleich. Ein satter Fernschuss von halb links durch Alois konnte der Torwart nicht abwehren. Der Ball war tückisch, setze er doch kurz vor dem Torwart noch mal auf und nahm auf nassem Rasen noch mal Fahrt auf. Nun galt es, nachzulegen und das Spiel weiterhin nach unserem Willen zu gestalten. In der 17.Minute konnte dann wiederum durch einen Fernschuss das 1:2 erzielt werden. Ein sehr schöner Schuss von Nico landete punktgenau im linken Eck, unhaltbar für den Torwart. Und wir bestimmten weiter das Spiel. Chance um Chance, die aber nicht verwertet werden konnte. Mit einer sehenswerten und sehr starken Einzelaktion über die linke Angriffsseite konnte Justin in der 25.Minute das 1:3 erzielen. Justin bekam einen sauberen Pass von Alois aus der Abwehr raus, lief die linke Seite runter und zog in den Strafraum. Dort spielte er noch drei Gegenspieler aus, guckte sich den Torwart aus und erzielte ein sehenswertes Tor.

Halbzeitstand: 1:3, wir haben das Spiel gedreht und waren am Drücker. Das 3:1 kam genau zu richtigen Zeit. Nun galt es, ruhig weiter zu spielen und noch ein Tor erzielen.

Die ersten zehn Minuten der zweiten Halbzeit waren ein offener Schlagabtausch, mit Chancen auf beiden Seiten. In der 35.Minute konnte dann nach einem Torwart- und Abwehrfehler der Gastgeber das 2:3 erzielen. Der Ball konnte aus unseren Reihen nicht sauber geklärt werden und so konnte ein Löwenberger Spieler mit einem schönen Schuss das Tor erzielen. Der Gegner wurde wieder stärker und wollte unbedingt den Ausgleich erzielen. Nach einem Foul vor dem Strafraum der Löwenberger konnte dann Lucas durch einen direkten Freistoss das 2:4 erzielen. Das richtige Zeichen, denn der Gegner wurde stärker und wir verzettelten uns allzu oft in unsaubere Aktionen in unserer Abwehr und im Spielaufbau. In der 49.Minute kam der Gastgeber dann noch mal ran und erzielte nach einer Ecke den Anschlusstreffer zum 3:4. Nach einer Ecke kam es zu einem Durcheinander in unserer Abwehr und der Gegner war eher am Ball als wir. Eine erneute Ecke des Gastgebers kurz vor dem Schlusspfiff konnte dann aber geklärt werden, unser letzter Angriff ergab dann noch mal eine Ecke für uns. Das brachte Zeit uns Ruhe, waren wir in Gegners Hälfte und der gute Schiedsrichter deutete an, dass dies die letzte Aktion war. Den Eckball hätte dann Alois fast noch zum 3:5 verwandeln können, sein Kopfball ging aber über das Tor.

Ein schönes Fussballspiel mit Chancen auf beiden Seiten und mehr Spielanteilen auf unserer Seite. Ein verdienter Sieg und eine geschlossene Mannschaftsleistung.

2014-11-25T15:15:33+00:00