Kreispokal – Oranienburger FCE II (E)

Halbzeitstand: 0:4

Endstand: 1:5

Torfolge: 0:1 (2.Min), 0:2 (15.Min), 0:3 (20.Min), 0:4 (22.Min), 1:4 Nico (30.Min), 1:5 (45.Min)

Wir hatten uns für dieses Spiel viel vorgenommen, wir wollten unbedingt zeigen, dass auch bei uns schöner Fussball gespielt wird, wollten gewinnen.

Leider lief das Spiel dann ganz anders und vor allem die erste Halbzeit wurde total verschlafen. Bereits in der 2.Minute konnte Oranienburg das 1:0 erzielen. Bei einer auf den kurzen Pfosten scharf hereingebrachte Ecke lässt unser Torwart den Ball ins Tor prallen. Alles was wir uns vorgenommen haben wurde über den Haufen geworfen. Das 1:0 nahm uns völlig aus dem Spiel. Unsere Vorstöße wurden regelmäßig von der gegnerischen Abwehr abgefangen, kein Nachsetzen, kein zug zum Ball. Wir ließen Oranienburg gewähren. Folgerichtig konnte der OFC in der 15.Minute das 2:0 erzielen. Ärgerlich, denn es resultierte aus unserem Abstoß. Der Ball konnte nicht sauber aus dem Strafraum geschlagen werden und der Stürmer vom OFC nutze das eiskalt aus. Fünf Minuten später konnte der OFC dann das 3:0 erzielen. Ein Stellungsfehler, der Stürmer konnte in aller Ruhe den Ball annehmen und aus der zweiten Reihe erfolgreich abschließen. Ganz in Ruhe, weil unser Abwehrspieler zu weit weg vom Gegner war. Das 4:0 war dann besonders ärgerlich. In der 22.Minute erzielte der Kleinste vom OFC nach einer Ecke mit dem Kopf das Tor.

Halbzeit: 0:4. Was nun machen in der Pause? Draufhauen oder Aufbauen? Zuviele Fehler brachten uns den deutlichen Rückstand. Draufhauen bringt nichts, Mut zureden dann wohl eher. Also Aufbauen. Die Jungs haben nichts mehr zu verlieren, sie können jetzt nur noch gewinnen. Endlich unser Spiel machen.

Und so gingen die Jungs auch in die zweite Halbzeit. Aggressiver waren wir im Spiel, erarbeiteten uns einige Torchancen, die wir leider nicht nutzen konnte. Unter anderem ging ein schöner Schuß von Moritz nur knapp am Pfosten vorbei. In der 30.Minute konnte dann Nico das 1:4 erzielen. Nach einem wunderbaren Einsatz von Alois und einem schönen Flankenlauf brachte Alois den Ball flach in den Strafraum und Nico konnte zentral vorm Tor abschließen. Das war der ersehnte Anschluß. Ein Tor, welches vielleicht die Wendung bringt. Rein optisch hatten wir den OFC gepackt, waren besser im Spiel und hatten gute Chancen. Es hätte klappen können. Aber dann erzielte der OFC in der 45.Minute dass dann alles entscheidende 5:1 und wir waren geschlagen.

In der Gesamtheit sicher ein verdienter Sieg für den OFC, wenn auch etwas zu hoch. Aber die erste Halbzeit waren wir nicht da, nicht wach. Zu weit weg vom Gegner, zu viel Respekt und kaum gelungene Spielzüge. Der OFC war immer irgendwie einen Schritt schneller und nutze seine Torchancen sehr effektiv. In der zweiten Hälfte waren wir besser im Spiel, hatten Zugriff zum Spiel und zum Gegner. Aber insgesamt zu viele Fehler und Nachlässigkeiten auf unserer Seite brachten uns das Pokal-Aus.

Vielen Dank an alle anwesenden Fans für die tolle Unterstützung.

2015-06-18T08:11:57+00:00

Leave A Comment

*