19.Spieltag – SV Mühlenbeck

Halbzeit: 0:0

Endstand 2:2

Torfolge: 0:1 Alois (21.Min), 1:1 (22.Min), 1:2 Alois (23.Min), 2:2 (38.Min)

Heute fällt mir echt schwer, zu diesem Spiel die passenden Worte zu finden. Ich denke, jeder von Außen hat gesehen, dass ich absolut nicht zufrieden war mit der heutigen Leistung. „Sorry für das Flasche werfen“ 😉

Zur ersten Halbzeit gibt es nicht viel zu sagen. Wir hatten uns mehr vorgenommen, wollten von Anfang an Druck und ein gutes Spiel machen und versuchen, schnell in Führung zu gehen. Eigentlich gute Vorsätze, aber auf dem Platz lief dann alles anders als gedacht. Das so ein Spiel mal kommt, habe ich ehrlich gesagt erwartet, aber dass es nun ausgerechnet gegen Mühlenbeck kommt, ist bitter, vor allem für den Zühlsdorfer Teil der Spielgemeinschaft.

Wir konnten uns kaum Chancen erarbeiten, zu verkrampft war das Spiel. Überhaupt kein Zug zum Tor, kein Druck gegen den Ball, kein Zusammenspiel. Die erste Halbzeit war von Einzelaktionen geprägt, die wir sicher besser hätten verwerten können, wenn wir Fussball gespielt hätten. Durch Unachtsamkeit und Fehler brachten wir Mühlenbeck immer wieder zurück ins Spiel, zum Teil auch mit gefährlichen Aktionen gegen unser Tor. Ehrlich gesagt fühlte ich mich in Halbzeit Eins, als ob ich per Zeitreise in die letzte Saison gebracht worden bin. Ein Lokalderby bringt immer Brisanz ins Spiel, und damit konnten wir heute überhaupt nicht umgehen. Viel zu wichtig war es, derjenige zu sein, der gegen Mühlenbeck die Tore schießt, anstatt Fussball zu spielen wie in den letzten Spielen. Wir konnten zu keinem Zeitpunkt unsere Dominanz aus den letzten Spielen in dieses Derby bringen. Es war nicht so, dass wir keine Chancen hatten. Die hatten wir durch Eckbälle und Abschlüsse per Kopf, aber sie landeten nicht im Tor. Auch Moritz kam drei mal gefährlich vor das Mühlenbecker Tor, aber diese Chancen konnten nicht verwertet werden.

Halbzeit 0:0, Halbzeitansage laut und deutlich, es wurde die Frage gestellt, ob wir heute hier gewinnen wollen. Die Trainer wollten es, die Jungs anscheinend nicht.

Besser begann dann Halbzeit Zwei. In der 21. Minute konnte Alois das 1:0 markieren, nachdem Moritz sich links außen durchsetzen konnte und Alois zentral vor dem Tor anspielen konnte. Mit einem Flachschuss in die rechte Torecke war es endlich da, das 1:0. Aber in der 22. Minute dann das 1:1, nachdem ein völlig unnötig gespielter Abstoß direkt beim Gegner landete und der mit einer schönen Bogenlampe den Ausgleich erzielte. Aber die Jungs ließen sich nicht hängen, in der 23. Minute dann wieder die Führung. Nach dem ein Abstoß des Mühlenbecker Torwarts direkt von Alois abgefangen werden konnte, erzielte Alois mit einem schönen Fernschuss in das linke Torwarteck in der 23.Minute das 2:1. Doch leider konnten wir daraus keinen Vorteil erzielen, weiterhin verlief das Spiel sehr krampfhaft, ungeordnet und hektisch. Ein schneller Konter von uns sollte dann zu einem Tor führen, aber nicht für uns. Unser Konter konnte nicht erfolgreich abgeschlossen werden, anstatt nach außen zu spielen, wurde versucht, von der Mittellinie aufs Tor zu schießen. Der abgefangene Ball wurde führte dann durch einen Fernschuss in der 38.Minute zum 2:2 Ausgleich. In den letzen beiden Minuten ergab sich noch eine weitere Möglichkeit für uns, aber Lukas traf mit einem schönen Schuss aus dem rechten Halbfeld nur die Latte.

Zusammenfassend ein verkrampftes Spiel, zu viel Eigensinn und Einzelaktionen, schlechte Chancenverwertung, Unkonzentriertheiten und Fehler und ein Tag, an dem keiner so richtig wach war. War es zuviel Selbstsicherheit, hier mit Leichtigkeit als Sieger vom Platz zu gehen? Ich kann nicht sagen, dass die Jungs nicht gewinnen wollten, aber auf dem Platz haben sie das nicht gezeigt. Ok, es war ein Unentschieden, aber für unsere Möglichkeiten und für unsere Ambitionen war das zu wenig.

Danke Michael für die Fotos.

2014-05-19T12:10:36+00:00

Leave A Comment

*