Testspiel der Minis gegen FV Eintracht Wandlitz

Heute bestritten die Minis ein weiteres Testspiel, Gegner war der FV Eintracht Wandlitz. Das Spiel endete 2:1 für unsere Minis nach 0:1 Rückstand. Die Tore erzielten Julian und Leon.

Es hat heute großen Spaß gemacht, dass Spiel als Zuschauer von außen zu betrachten. Die ganze Mannschaft hat gekämpft, großen Einsatz und Willen gezeigt und ist mit ihrem ersten Sieg belohnt worden. Sicher fehlt hier und da noch die Ruhe und Übersicht, aber Ansätze von Pass- und Positionsspiel war zu erkennen. Marian gab einen souveränen „Libero“, ruhig und beherrscht fing er die Bälle ab und verteilte sie im Mittelfeld. Alle waren bestrebt, den Ball vor das gegnerische Tor zu bringen, reagierten aber teilweise zu hektisch und gaben leichtfertig die Bälle verloren. Man muss leider auch sagen, dass einige Spieler sich im Spiel zu schnell von anderen Sachen ablenken lassen und nicht mehr dem Spiel folgen. Dadurch „fehlen“ sie auf dem Platz und für die anderen wird es schwerer, dass Spiel zu gestalten. Hier muss fleissig weiter trainiert werden und die Konzentration höher gehalten werden. Vergessen wir aber nicht, es sind die Minis, und heute haben sie ein gutes Spiel gezeigt. Die Kids haben sich und auch ihre Trainer belohnt. Nach vergangenen Niederlagen kann nun mit erhobenem Kopf und neuem Elan weiter an der Mannschaft gearbeitet werden.

Beeindruckt hat mich das 1:1 durch Julian. Nach einem Schuß von Leon von halblinks liess der Torwart den Ball nur prallen und direkt Julian vor die Füße. Dieser hat nun nicht einfach drauf „gehauen“, sondern dann Ball angenommen, den Torwart umspielt und ins leere Tor eingeschoben. Hut ab, gekonnt und überlegt das Tor erzielt. Der 2:1 Siegtreffer wurde wieder durch Julian eingeleitet, der aber am Torwart scheiterte. Im Nachsetzen konnte dann Leon den Ball im Tor unterbringen. Beim 0:1 Gegentreffer hat man eigentlich nichts falsch gemacht. Mauer und Torwart standen beim Freistoß richtig, aber der Wandlitzer Spieler hat den Ball gekonnt über die Mauer gehoben und in der Nicht-Torwartecke untergebracht.

Die Freude über diesen Sieg war sehr groß. Man konnte zum Teil schon große Fortschritte im Spiel sehen, aber es muss weiterhin fleißig und konzentriert trainiert werden.

2014-03-16T10:33:57+00:00

Leave A Comment

*