14.Spieltag – Liebenwalde/Falkenthal

Halbzeit 1:1

Endstand 3:3

Torfolge: 0:1 (12.min), 1:1 Moritz (19.min), 1:2 (22,min), 2:2 Nico (23.min), 2:3 Strafstoß (33.min), 3:3 Alois (38.min)

 Etwas spät, aber einen kurzen Bericht zum Spiel möchte ich Euch nicht vorenthalten.

Viel wurde geredet vor dem Spiel, als Gradmesser oder Spiel der Spiele wurde es genannt, als entscheidendes Spiel für den weiteren Verlauf der Rückrunde. Die Chance, wieder näher an den Tabellenführer zu kommen. Ein Spitzenspiel also. Auch das Training war nur auf dieses Spiel ausgerichtet.

Und es wurde ein Spiel, welches den Namen „Spitzenspiel“ verdient hatte.

Von Beginn an wollten wir zeigen, dass wir die Besseren sind und das Spiel gewinnen wollen. So gingen wir dann auch ins Spiel. Gutes Stellungsspiel, aggressiv aber fair zum Ball, jeden Spielzug des Gegners versuchen, zu unterbinden. Und es sah gut aus. In den ersten Minuten hätten wir nach sehr gutem Spielaufbau schon 2:0 führen können, aber beide Chancen wurden freistehend vorm Tor vergeben. So kam es dann auch, dass Liebenwalde durch ein „komisches“ Tor in der 12. Minute mit 1:0 in Führung gingen. Ein Freistoß, eine „Bogenlampe“, eine gefühlte Ewigkeit war der Ball in der Luft, flog durch unseren Strafraum, aufmerksam beobachtet von unseren Abwehrspielern, da war er im Tor. Irgendwie zur Überraschung aller auf dem Feld. Egal, weiter machen. Wir machten das Spiel, immer wieder Chancen, aber erst in der 19. Minute konnte Moritz den Ausdgleich erzielen. Mit dem 1:1 ging es dann auch in die Halbzeit.

Halbzeitstand 1:1 – Ansprache der Trainer, weiterspielen, besseres Passspiel und keine Angst

Aber wiederum konnte Liebenwalde in der 22.Minute in Führung gehen, diesmal mit einem gelungenen, sehr guten Spielaufbau. Unsere Abwehr wurde ausgespielt, weil wir nicht nah am Gegenspieler standen. Im direkten Gegenzug konnte aber Nico in der 23.Minute das 2:2 erzielen. Dann ein kleiner Knackpunkt, wir mussten in der 26.Minute unseren Torwart ersetzen, der sich verletzt hatte. Aber unser Ersatztorwart fand sich gleich gut ins Spiel, und sollte in der letzten Minute auch das 3:4 verhindern. Wir waren wieder am Drücker, Chancen auf beiden Seiten, es ging auf und ab, hoch und runter. Und wieder Rückstand. 33.Minute das 2:3 . Wieder einem Rückstand hinterher laufen. Nach einer hervorragenden Ecke von Lukas, die punktgenau bei Alois ankam, konnte Alois mit einem perfektem Kopfball das 3:3 in der 38.Minute erzielen. Und das Spiel wurde intensiv weiter geführt, nochmal Chancen auf beiden Seiten. Fast das 4:3 für uns, aber auch fast das 3:4 für Liebenwalde. Doch unser Ersatztorwart konnte mit einem „Hechter“ den Ball mit den Fingerspitzen um den Pfosten lenken. Vorangegangen war ein Sololauf eines Liebenwalder Spielers, links und rechts artig begleitet von unseren Abwehrspielern. Ein Glück, kein Tor. Eine Niederlage in der letzten Minute wäre aus unserer Sicht dann doch nicht gerecht gewesen.

Alles in allem ein gerechtes Ergebnis, jeder hätte gewinnen können, und es wäre nicht unverdient gewesen. Für keine der beiden Mannschaften.

Für mich das beste Spiel bisher, auch wenn ich mich etwas über das Ergebniss ärgere. Aber es ist nichts verloren und noch nichts entschieden. Weiter so Jungs.

2014-08-26T08:27:00+00:00

One Comment

  1. Marco 22. März 2014 at 07:55 - Reply

    Das ALLERBESTE Spiel seit dem Zusammenschluss !!! Ein grosses Lob an Steffen und Ronald !!!

Leave A Comment

*