11. Spieltag – Rot-Weiss Flatow

Halbzeitstand:4:2

Endstand 8:5

Torfolge: 1:0 (6.Min), 1:1 Alois (7.Min), 2:1 (9.Min), 3:1 (11.Min), 3:2 Alois (12.Min), 4:2 Eigentor (17.Min), 5:2 (22.Min), 6:2 (24.Min), 7:2 (30.Min), 7:3 Nico (35.Min), 7:4 Nico (36.Min), 8:4 (38.Min), 8:5 Nico (39.Min)

Heute ging es nun zum Tabellenführer und somit zum Spitzenspiel Erster gegen Zweiter nach Flatow. Eine kleine Chance auf den Sieg hatten wir uns ausgerechnet und wir waren voller Zuversicht. Was dann folgte, war ein offener Schlagabtausch in einem Spitzenspiel, was seinen Namen verdient hat.

Ein Spiel, auf das die Jungs stolz sein können, trotz der Niederlage. Eine Niederlage, bei der es nach dem Spiel von den Trainern nichts zu meckern gab, lediglich ein paar Anmerkungen zum Spiel und warum es so endete. Flatow legte zeitig vor und erzielte in der 6. Minute das 1:0. Aber fast im direkten Gegenzug konnte Alois in der 7.Minute das 1:1 erzielen. Nach einer Ecke von Lucas, die der Torwart nur abprallen lassen konnte, kam Nico an den Ball, der ihn zu Alois quer rüber legte und Alois direkt verwandelte. Dann ging es Schlag auf Schlag. 2:1, 3:1 und vom Anstoß direkt zum 3:2, wieder durch Alois in der 12.Minute. Nach einer schönen Einzelleistung mit Balleroberung im Mittelfeld erzielte der den Anschlusstreffer. In der 17.Minute halfen wir dann Flatow durch ein Eigentor nach einer Ecke von Flatow eben diesen zum 4:2 Halbzeitstand. Hier gab es Abstimmungsprobleme zwischen Torwart und Abwehr, aber Eigentore passieren. Mit dem 4:2 ging es dann in die Halbzeit.

Halbzeitstand: 4:2

Kurze, direkte Ansprache der Trainer, Motivation und Tipps und weiter ging es in die 2. Halbzeit. 5:2 in der 22.Min und 6:2 in der 24.Min nach einer Ecke von Flatow auf den kurzen Pfosten und direktem Torschuss. Kommt vor, aber die Abwehr war auch hier nicht dicht genug am Gegenspieler. in der 30.Min folgte dann noch das 7:2. Aber die Jungs wollten sich nicht hängen lassen, nein, sie zeigten Flatow sehr eindrucksvoll, dass sie Fussball spielen können, und das auch zeitweise sehr gut. In der ersten Halbzeit noch untergetauscht, schlug nun die Halbzeit von Nico, der schon wie gegen Gransee einen Hattrick erzielen konnte. Er wurde zum Flügelflitzer, der seine Gegenspieler ein ums andere Mal geschickt ausspielte, direkt verwandelte oder seine Mitspieler einsetzte. So konnte er in der 35.Min das 7:3 und in der 36.Min das 7:4 erzielen. Einmal eine Einzelleistung über den rechten Flügel und einmal mustergültig durch einen klugen Diagonalpass von Lucas dann ebenfalls von rechts. Und die Jungs spielten weiter, setzten Flatow mächtig unter Druck, mussten dann aber das 8:4 in der 38.Min hinnehmen. Aber wiederum Nico konnte in der 39.Min das 8:5 erzielen, nachdem er von einem schnellen Einwurf von Kola direkt aufs Tor lief und erfolgreich abschloss.

Endstand 8:5

Leider hatten wir heute kein Glück in Flatow, einige individuelle Fehler verhalfen Flatow zum Sieg. Aber wir haben gezeigt, dass wir mithalten können, zeitweise sogar stärker waren als unser Gegner. Ich denke, Flatow war auch etwas überrascht von unserem Spiel und wenn das Spiel noch 10 Minuten gelaufen wäre, wer weiss.

Also Jungs, kein Grund, die Köpfe hängen zu lassen oder gar in den Sand zu stecken. Ein super Spiel, spielerisch wie kämpferisch, in aufgeheizter Stimmung, eben ein Spitzenspiel.

Vielen Dank auch wieder an die mitgereisten Fans für die Unterstützung. Aber hier muss ich mal etwas meckern, taktische und spielerische Anweisungen geben die Trainer, alles andere verwirrt die Jungs nur 😉 Versteht mich bitte nicht falsch, ich kann das alles verstehen, aber es ist nicht förderlich, wenn von allen Seiten Rufe kommen und die Jungs nicht wissen, wo nach sie sich nun richten sollen.

Die Fotos heute sind nicht die besten, entschuldigt das bitte.

Ich freue mich auf die Rückrunde.

2013-11-05T21:40:57+00:00

Leave A Comment

*