8. Spieltag – SV Mühlenbeck

Halbzeit: 3:1

Endstand: 7:1

Torfolge: 1:0 Alois (1.Min), 2:0 Alois (4,Min), 2:1 (12.Min), 3:1 Alois (15.Min), 4:1 Charlie (24.Min), 5:1 Tjorven (32.Min), 6:1 Moritz (34.Min), 7:1 Tjorven (38.Min)

Nach zwei Wochen Pause wegen der Herbstferien waren wir alle heiß auf das heutige Punktspiel und vor allem für die Zühlsdorfer Jungs war es ein besonderes Spiel. Es ging gegen den SV Mühlenbeck, gegen Freunde und Klassenkameraden. Aus diesem Grund gab es schon bei den Trainings und in der Kabine besondere Ansprachen der Trainer zu diesem Spiel. Wir sollen alles ausblenden und uns nur auf das Spiel konzentrieren. Mühlenbeck ist heute für 40 Minuten unser Gegner, den wir auf dem Platz besiegen wollen. Leider fiel unser Abwehrrecke Kolja kurzfristig vor dem Spiel aus. Er hätte so gerne gespielt und er wahr sehr traurig, dass er der Mansnchaft nicht helfen konnte. Aber es kommen noch Spiele gegen Mühlenbeck.

Nach der Rückkehr von Nico konnten wir heute in unserer Bestbesetzung auflaufen, und schon vom Anpfiff an sollten wir zeigen, dass wir gewinnen wollen. Es kam zum wohl schnellsten Tor in dieser Saison, denn Alois erkämpfte sich nach den Anstoß von Mühlenbeck sofort den Ball, lieg alleine auf das Tor zu und konnte mit einer gelungenen Einzelleistung das 1:0 erzielen. Das dauerte ganze 9 Sekunden und wir konnten das erste Mal jubeln. Wir haben ein Achtungszeichen gesetzt und Mühlenbeck war noch nicht mal in unserer Hälfte gewesen. Mit ansehnlichem Spiel ging es weiter und so konnten wir in der 4. Minute wiederum durch Alois das 2:0 erzielen. Aber nach dem 2:0 passierte etwas Eigenartiges. Die Jungs hörten auf zu spielen, waren unkonzentriert und „bolzten“ den Ball über den Platz. So kam, was kommen musste. Der Anschlusstreffer zum 2:1 von Mühlenbeck. Den ersten Schussversuch konnte unser Torwart noch abwehren, ließ den Ball aber leider nach vorn abprallen. Unsere Abwehr war davon so überrascht, dass niemand den Ball aus dem Strafraum spielen konnte und Mühlenbeck im Nachsetzen das Tor erzielte. Unser zerfahrenes Spiel sollte noch bis zur Halbzeitpause andauern, und das 3:1 von Alois in der 15. Minute war dann eher ein glückliches Tor mit Hilfe von Mühlenbeck als ein Tor aus dem Spiel heraus.

Halbzeitstand: 3:1

Die Halbzeitansprache fiel auch dementsprechend aus. Lob für das anfänglich gute Spiel und mahnende Worte wegen der letzten Minuten in Halbzeit eins. Noch mal kurz die Jungs motivieren und aufbauen, an ihre guten Spielzüge im Training erinnert und gleichzeitig auch ein wenig angestachelt. Es hat geholfen. Mit gleichem Elan ging es auch in die zweite Halbzeit. Nach 24. Minuten konnte Charlie dann das 4:1 erzielen und wir hatten das Spiel wieder im Griff. Nach seinem Erfolg wurde dann Charlie ausgewechselt, für ihn kam Tjorven ins Spiel. Ich gebe zu, etwas mulmig war mir schon bei dieser Einwechslung. Aber Tjorven sollte zeigen, dass er dem Spiel und der Mannschaft helfen kann. Und er enttäusche uns nicht. Nach anfänglichen Orientierungsproblemen auf dem Platz und der kurzen Einweisung von Moritz war Tjorven im Spiel und war sehr aktiv auf der linken Seite. Und so belohnte er sich und auch die Trainer mit einem schönen Tor zum 5:1 in der 32. Minute. Kurz im Anschluss konnte dann Moritz das 6:1 in der 34. Minute erzielen. Mit dem Tor wurde dann Leon für Ilias eingewechselt. Das Spiel ging munter weiter, Mühlenbeck schaffte es nur wenige Male, gefährlich zu werden. Dabei hat aber unsere Abwehr tatkräftig geholfen und durch individuelle Fehler und Unaufmerksamkeiten Mühlenbeck die Chancen zum Torerfolg ermöglicht. Aber in der 38. Minute erzielte Tjorven dann sein zweites Tor, nachdem er einen Schuss von Lucas noch ins Tor lenkte. Ein großer Erfolg und ein klarer Sieg und am kommenden Montag wird es in der Schule in Mühlenbeck einiges zu Bereden geben.

Danke an alle Zuschauer und Fans für die lautstarke Unterstützung und für die Spende in die Mannschaftskasse.

2013-10-20T20:31:42+00:00

One Comment

  1. Steffen 23. Oktober 2013 at 16:38 - Reply

    Artikel in der MAZ zum Neubau in Zehlendorf: http://www.maz-online.de/Lokales/Oberhavel/Zehlendorfer-machen-ernst

Leave A Comment

*