10. Spieltag – SV belafarm Beetz/Sommerfeld

Halbzeit: 2:0

Endstand 2:0

Torfolge: 1:0 Alois (2.Min), 2:0 Charlie (9.Min)

Im vorgezogenen Punktspiel des 10. Spieltages war die SV belafarm Beetz/Flatow heute unser Gast. Zusammen mit unserem Gast konnten wir die Anstoßzeit auf 16:00 Uhr vorverlegen, so dass wir das Spiel auf unserem Zühlsdorfer Rasen spielen konnten und noch auf den Kunstrasenplatz in Basdorf ausweichen mussten.

Sehr optimistisch und mit dem Willen zum Sieg gingen wir in dieses Spiel. Die Kabinenansprache war heute etwas länger als sonst, denn Beetz/Sommerfeld sollte sich vor allem in der 2. Halbzeit als Gegner erweisen, den es nicht zu unterschätzen galt.

In Bestbesetzung, aber mit einem angeschlagenen Moritz gingen wir ins Spiel. Volle Konzentration von Anfang an war gefordert. So konnte dann Alois in der 2. Minute das 1:0 erzielen, nachdem Kolja auf der linken Abwehrseite den Ball erobern konnte, über die linke Seite das Spiel führte und mit einer Hereingabe Alois bediente. Wir waren aktiv im Spiel, eroberten gegnerische Bälle sehr schnell zurück und waren konzentriert in der Abwehr. Nach dem Nico von Moritz auf der rechten Seite den Ball bekam, lief Nico mit Ball die Linie entlang und flankte in den Strafraum knapp vor das Tor von Beetz. Der Torwart konnte den Ball nur abklatschen und Charlie stand goldrichtig und versenkte den Abpraller zum 2:0 in der 9. Minute. In der 12.Minute musste dann der angeschlagene Moritz ausgewechselt werden und Ilias kam ins Spiel. Die erste Halbzeit gehörte uns und die wenigen Angriffsversuche von Beetz konnten wir im Mittelfeld abfangen und uns wiederum Torchancen erarbeiten. Die beste hatte Nico mit einem Lattenschss in der 11. Minute. Aber dann „plätscherte“ das Spiel irgendwie so vor sich hin. So richtig waren wir nicht mehr im Spiel und der Spielfluss stockte zu sehr. Ungenaue Pässe, unnötige Ballverluste und mangelnde Chancenverwertung. So ging es bis zur Halbzeit.

Halbzeit: 2:0

Direkt nach Anpfiff kam Beetz sehr stark auf und brachte unsere zum Teil chaotische Abwehr mächtig ins Schwimmen. Aber zum Glück konnte Beetz in der Anfangszeit diese Chancen nicht nutzen. Irgendwas lief nicht gut, denn die Trainer am Spielfeldrand wurden immer lauter. Wir brauchten einige Minuten, um uns wieder zu fangen. Aber wir konnten das Spiel wieder an uns reißen und kamen wieder zu Chancen. Aber mit insgesamt fünf mal Aluminium war uns ein weiteres Tor vergönnt. So blieb es beim 2:0. Auch die Einwechslung von Tjorven für Charlie ergab keinen weiteren Torerfolg. Aber im Ergebnis ein gutes Spiel mit einer anfangs schwachen 2. Halbzeit und 3 Punkte für die Tabelle.

Vielen Dank an die anwesenden Fans für die tolle Unterstützung am Spielfeldrand.

Endstand: 2:0

2013-10-30T21:22:49+00:00

Leave A Comment

*