Trainingscamp und DFB-Abzeichen

Der 20.09. war für uns ein spielfreier Tag. So trafen wir uns auf dem Sportplatz in Zühlsdorf zu einem Trainingscamp. Geplant waren mehrere Testspiele, das Ablegen des DFB-Fussballabzeichens, Lagerfeuer und Übernachtung in Zelten. Nach einer Begrüßung und kurzen Einweisung wurde dann an getrennten Stationen für die Minis und die F/E-Jungs der Wettbewerb für das DFB-Abzeichen gestartet.

Die Minis hatten drei Stationen zu absolvieren, die F/E fünf Stationen. Alle Kinder hatten ihren Spaß und jeder hat auch die nötigen Punkte erreicht, um das Abzeichen zu erringen. Einige Übungen waren nicht einfach, aber jeder bemühte sich und alle Stationen wurden erfolgreich abgeschlossen.

Beim gemeinsamen Abendessen wurden dann die Abzeichen und Urkunden überreicht. Alle waren stolz, dass sie es geschafft haben, der erreichte Punktestand wurde dann eine Nebensache. Bei Nudeln mit Tomatensoße werteten dann die Kids die Ergebnisse untereinander weiter aus und alle waren sich einig, dass es ein gelungener Tag war.  Nach einem Fussballspiel im Halbdunkel und Lagerfeuer ging es dann ab in die Zelte und Nachtruhe war angesagt.

Am Samstag fanden dann die Testspiele statt. Als Gast konnten wir die Minis und die F1 von Forst Borgsdorf begrüßen. An dieser Stelle nochmals unser Dank für Euren Besuch.

Testspiele der Minis:

SpG Zehlendorf/Zühlsdorf – Borgsdorf 1:8 und 0:4

Testturnier der F:

Borgsdorf F1 – SpG ZZ F1 1:2

SpG ZZ F1SpG ZZ F2 11:0

Borgsdorf F1 – SpG ZZ F2 7:0

Am Ende der Spiele konnten wir dann noch jedem Kind eine Medaille überreichen. An diesem Tag waren alle auf Platz 1, egal wie die Spiele endeten. An dieser Stelle vielen Dank an Filippo Smaldino- Stattaus (Bürgermeister Mühlenbecker Land) für die Organisation, Bereitstellung und Überreichung der Medaillen.

Weiterhin möchten wir uns bei allen Helfern bedanken, die für das Wohl der Kinder sorgten, Zelte aufbauten und die Stationen für das Abzeichen mit betreuten. Die Kinder hatten großen Spaß, das war das Hauptanliegen der Trainer und Betreuer. Und ich finde, dass ist uns sehr gut gelungen. Vielen Dank auch an alle helfenden Eltern.

2013-09-27T20:30:29+00:00

Leave A Comment

*