Punktspiel gegen SG Blau-Weiß Leegebruch

Yeah!

Yeah! Heimsieg. Wir gewinnen das Spiel gegen Leegebruch mit 9:5.

Torfolge: 0:1, 0:2, 1:2 Justin, 1:3, 2:3 Moritz, 3:3 Lukas, 4:3 Justin, 5:3 Justin, 6:3 Justin, 6:4, 7:4 Justin, 7:5, 8:5 Nico, 9:5 Justin

Was für ein Spiel.

Irgendwie müssen unsere Trainer ein gutes Gefühl gehabt haben. Sie haben uns nach den gesteigerten Trainingsleistungen zugetraut, gegen Leegebruch zu gewinnen. Im Hinspiel unterlagen wir 1:8, und damals war es eines unserer schlechteren Spiele. Irgendwie war auch die Kabinenansprache heute so kurz, Steffen hat fast gar nichts gesagt, außer das wir heute gewinnen. Sollte er Recht behalten?

Die Frage ist berechtigt, begannen wir doch das Spiel genau wie die anderen Spiele davor. Unkonzentriert, hastig und ohne System kassierten wir schon sehr schnell nach dem Anpfiff das 0:1 und 0:2. Besonders das 0:2 war wieder ein typisches Gegentor. Abstoß zu kurz, alle Feldspieler zu weit vorne. Der Ball kam mit einem Spieler in Blau postwendend zurück und landete zum 0:2 im Tor. War es das mit einem Heimsieg?

Wachgerüttelt von den beiden schnellen Gegentoren fanden wir immer besser ins Spiel, hielten dagegen, zeigten Einsatz und gewannen unsere ersten Zweikämpfe. Das hat Wirkung gezeigt. Durch eine tolle Einzelleistung von Justin konnten wir den Anschlusstreffer zum 1:2 erzielen. Leider gab es fast im Anschluss daran das 1:3, ein Gegenspieler lief alleine über das ganze Spielfeld und markierte das 1:3 für Leegebruch.

Aber was war los? Die Trainer meckerten nicht, sie feuerten uns an, sagten uns, dass wir das packen können, dass wir sehr gut spielen und so weiter machen sollen. Also los. Durch die Tore von Moritz zum 2:3 und Lukas zum 3:3 und durch Mithilfe eines Leegebrucher Spielers, der von Justin angeschossen wurde, stand es zur Halbzeit 4:3, für uns! Das 4:3 war ein Tor, bei dem wir ein wenig verstanden, warum unsere Trainer diese Übungen im Training machen. Eckball, Pass ins Halbfeld, Rückpass zur Ecke, Flanke in den Strafraum, Tor. Wunderbar.

Halbzeitstand 4:3, Zuspruch von unseren Trainern, weiter geht’s.

In der zweiten Hälfte waren wir wesentlich besser im Spiel, waren am Gegner, gewannen Zweikämpfe und ganz wichtig, wir zeigten Leegebruch, dass wir Fussball spielen können und das wir Zweikämpfe gewinnen. Nicht mehr die Lachnummer aus dem Hinspiel, nein, gute Spieler mit guten Spielzügen. Man sah Leegebruch an, dass sie sichtlich beeindruckt waren. Eine zeitlang versuchten sie es mit langen Bällen in unseren Strafraum, aber Till, Tjorven, Dennis und Nico standen fast immer richtig und konnten die Situationen klären.

Justin wuchs in der zweiten Halbzeit über sich hinaus. 5:3, 6:3, 7:4, 9:5 – alle erzielt von Justin. Aber für mich war Nico Mann (Kind) des Spiels. Er belohne sein sehr gutes Spiel mit dem zwischenzeitlichen 8:5, nachdem er sich in unserem Strafraum den Ball erkämpfte, die ganze linke Außenbahn marschierte und mit einem wunderbarem Schuss zum 8:5 vollendete.

Jungs, ich bin stolz auf Euch. Ein tolles Spiel, und Ihr habt gezeigt, dass Ihr was könnt. Timon und Mika, nicht traurig sein, dass ihr nicht gespielt habt.

20130419-211731.jpg

2017-11-20T16:40:59+00:00

3 Comments

  1. Rano 19. April 2013 at 20:45

    Ja den Worten des Trainers ist nix hinzuzufügen. Ein tolles Spiel, es hat richtig Spaß gemacht zuzuschauen!

    PS: Steffen Lukas mit K!! 🙂

  2. Trainer Andreas 20. April 2013 at 20:57

    zweikämpfe gewonnen und gespielt, toll. für alle ein riesen dickes lob. endlich habt ihr euch mal selber belohnt. freue mich ebenfalls riesig über oder besser mit euch.
    weiter so und bleibt drann. bis montag euer andreas

  3. Anke (Moritz) 30. April 2013 at 22:13

    Das Abgeben der Kommentare zum Fußballspielen unserer Jungs überlasse ich lieber den Trainern und Vätern…;), diese haben wohl den besseren Überblick-was das gute oder „schade-diesmal-nicht-so-gute“ Spielen betrifft. Ich möchte mich aber an dieser Stelle bei Steffen für die Internetseite bedanken, trotz des Alltagstresses hast du was Tolles gezaubert. Prima, prima. Anke

Comments are closed.