Nach dem Hallenturnier in Glienicke

Nach dem sehr guten Training waren wir als Trainer sehr optimistisch, was das Turnier in Glienicke angeht. Aber schon beim Verlassen der Kabine und dem Einlauf in die große Halle in Glienicke schienen die Jungs vor Beeindruckung ob der Größe und der Kulisse fast im Boden zu versinken. Solch eine Kulisse sind wir einfach nicht gewohnt und auf die Jungs war das so beeindruckend, dass sie alles, was zum Fussball gehört, scheinbar vergessen haben.

Das erste Spiel wurde komplett verschlafen, Spiel nach vorne war nicht zu sehen und die Abwehrleistung war sehr schwach. Wir waren als Mannschaft auf dem Feld, aber irgendwie doch abwesend. Alle guten Ansätze aus dem Training konnten wir nicht in das Turnier und in die Spiele mitnehmen.

Das zweite Spiel war schon besser, aber nicht so gut, dass wir zum Torerfolg kommen konnten. Unser Torwart Mika hat alles gehalten, was zu Halten war. Aber wir schafften es selber nicht, die wenigen Chancen in ein Tor zu verwandeln.

Im dritten Spiel haben wir uns mehr oder weniger selber geschlagen. Unsere Trainer hatten nach dem Spiel den Eindruck, uns in der Kabine mal wachrütteln zu müssen. Unsere Einstellung war nicht so, wie unsere Trainer hofften und die „Standpauke“ in der Kabine war laut aber gerecht. Wir nahmen uns vor, wenigsten das letzte Spiel besser zu machen.

Im Spiel um Platz 7 gegen Glienicke kassierten wir das 0:1 durch ein Eigentor, was auch unser guter Torwart nicht halten konnte. Wer erwartet das schon. Durch eine Einzelleistung von Justin konnten wir kurze Zeit später das 1:1 erzielen. Da das Spiel unentschieden endete, gingen wir ins Elfmeterschiessen. Das gewannen wir 5:4, unser zweiter Torwart Lennart konnte 2 Elfmeter parieren und selber einen verwandeln.

Insgesamt war das Turnier von einer durchschnittlichen Leistung. Das geht besser, und vor allem können wir das auch besser.

Ein Lob für die Organisation, Durchführung und Verpflegung geht an den Veranstalter des Turnieres, die SG Schönfließ 2010.

Gruppe A: Post SV Zehlendorf, 1.FC Marzahn 94, SV Mühlenbeck, SG Schönfließ 2010 1F

Gruppe B: 1.FC Lübars, BW Hohen-Neuendorf, BSC Fortuna Glienicke, SG Schönfließ 2010 2F

Post SV Zehlendorf – 1.FC Marzahn 94 0:2

Post SV Zehlendorf – SV Mühlenbeck 0:0

SG Schönfließ 2010 1F – Post SV Zehlendorf 1:0

Spiel um Platz 7: Post SV Zehlendorf – BSC Fortuna Glienicke 6:5 n.E. (1:1, 5:4)

Sieger des Turniers wurde BW Hohen-Neuendorf nach einem Sieg im Elfmeterschießen gegen den 1.FC Lübars.

20130216-175148.jpg

2013-06-17T19:37:49+00:00